Bilhan

Dr. med. dent. Hakan Bilhan

Beruflicher Werdegang und Schwerpunkte

Mittlerweile kann ich als ein Zahnarzt, mit Schwerpunkten Implantologie, Prothetik, Parodontologie und Oralchirurgie auf eine mehr als 29-jährige praktische Erfahrung zurückblicken. Dabei war ich nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich, der Schweiz und der Türkei tätig.

Nach meinem Uniabschluss und Staatsexamen im Jahre 1993 und anschliessend nach einem Aufenthalt als Gastarzt in Graz an der Karl-Franzens Universität, besetzte ich eine Assistenzarztposition in Zürich, wo ich dann 2 Jahre in der Abteilung für Orale Chirurgie gearbeitet und gleichzeitig meine Doktorarbeit gemacht und anschliessend den Titel Dr. med. dent. bekommen habe.

Von 1996 bis 2014 war ich in der Abteilung für Prothetik an der Universität Istanbul, wo ich meinen PhD-titel bekommen habe und auch habilitiert bin. Als Privatdozent war ich dann der erste Abteilungsleiter des Lehrstuhles der Zahnärztlichen Prothetik der neu gegründeten Zahnärztlichen Fakultät der Okan Universität Istanbul.

Seit Anfang 2017 lebe ich in Deutschland und habe auch eine deutsche Approbation. In den ersten 2 Jahren arbeitete ich in einer Privatpraxis. Mit meiner Oberarztposition an der Universität Witten/Herdecke habe ich jedoch den notwendigen Anschluss an das akademische Leben wieder gefunden.

Inzwischen als ein erfahrener Kliniker, kann ich Implantologie, Prothetik, Seniorenheilkunde und Parodontologie zwischen meinen Behandlungsschwerpunkten und Interessengebieten aufzählen. Sie sind jederzeit herzlich willkommen, wenn Ihr persönlicher zahnmedizinischer Befund die individuelle Therapieplanung unter diesen Aspekten erforderlich macht. Gerne untersuche, berate und betreue ich Sie als vertrauenswürdiger Ansprechpartner.

Trotz meiner Interessengebiete liegt mein Fokus eher auf Vorbeugung/Prevention und Prophylaxe. Durch das Einhalten diszipliniert geplanter und gezielter Monitoring der Patienten in der Praxis glaube ich, dass wir Sie grösstenteils von zahnärztlichen Erkrankungen fernhalten können.

Die Lokalisation der Praxis ist im Herzen des Ruhrgebietes, mit den vielen Städten in der Umgebung als Einzugsgebiet für viele Patienten (Dortmund, Bochum, Essen, Wattenscheid, Gelsenkirchen, Herne, Castrop-Rauxel und viele andere).

Für Angstpatienten haben wir neben der entspannten Atmosphäre in der Praxis auch die Sedierung als Alternative, um Patienten mit Zahnarztphobien behandeln zu können.

Parodontitis,  eine chronische Krankheit, die 3/4 der Bevölkerung betrifft. Im Mittelpunkt steht fast immer der Zahnhalteapparat, da alles was darauf aufgebaut wird, hängt von dessen Gesundheit ab. Routine klinische Kontrollen und die vorbeugenden Massnahmen, unter Anderem die “Professionelle Zahnreinigung” ist zur Plaquekontrolle und -reduktion unentbehrlich.

Bitte lassen Sie sich bei mir ausführlich bezüglich der Vorsorge, Nachsorge, professionelle Zahnreinigung, Mundhygiene, Pariodontitisdiagnose, Parodontitisbehandlung und die Bedeutung der halbjährlichen Kontrollen untersuchen und beraten. Nach einer Parodontitisbehandlung stehen UPT (unterstützende Parodontitis Therapien) an. Die Intervalle werden nach Progressionsrate der Krankheit bestimmt.

Bei parodontalen Problemen müssen auch von Zeit zu Zeit zusätzliche Massnahmen wie regenerative Verfahren (GTR-Guided Tissue Regeneration-regenerative Parodontose Behandlung), Rezessionsdeckungen von zurückgegangenem Zahnfleisch mit und ohne Bindegewebstransplantaten, Beschaffen von keratinisierter Schleimhaut mittels Freier Schleimhauttransplantate, und der Einsatz von Biomaterialien.

Einfach gesagt ist ein Zahnimplantat eine künstliche Zahnwurzel. Sie lässt sich präzise dort in den Kieferknochen einsetzen, wo Sie einen echten Zahn verloren haben, und dient nach dem Einwachsen als neue, solide Basis für Zahnersatz; bei einem fehlenden Einzelzahn als auch für die passgenau angefertigte Zahnkrone.

Natürlich können Implantate auch als stabile Grundlage für Zahnprothetik (Implantatprothetik) in größerem Umfang dienen, also beispielsweise für Brücken, Teilprothesen oder Vollprothesen. Dabei liegt ein großer Vorteil für Patienten darin, dass wir bei größeren Zahnrestaurationen nicht für jeden fehlenden echten Zahn ein Implantat einplanen müssen. Im Idealfall reichen nur vier bis sechs künstliche Zahnwurzeln aus, um einen Zahnersatz für den gesamten Oberkiefer oder Unterkiefer belastbar und dauerhaft zu verankern. Mit dem Einsatz von einigen wenigen Implantaten können herausnehmbare Prothesen retentiv und stabil gemacht werden, so dass Patienten wieder mit Selbstvertrauen essen und lächeln können.

Da die Implantologie in meinem persönlichen Kompetenzprofil und darüber hinaus auch im Leistungsspektrum unserer Praxis einen zentralen Schwerpunkt einnimmt, können Sie sich auf die hohe Qualität unserer Versorgung verlassen. 

Zahnärztliche Prothetik (Zahnersatz):

Der passende und aus bestem Material erstellte Zahnersatz ist unverzichtbar, um Implantate zu komplettieren und daraus eine funktionale sowie ästhetisch überzeugende Zahnlösung herzustellen. Zahnersatz in seinen vielfältigen Formen als Zahnkrone (Vollkeramik -Zirkonia oder Lithium Disilikat- , Veneer, Verblendet), Zahnbrücke, Teilprothese (Präzisionsanker, Modellgussprothese mit Klammern, Teleskopprothesen) oder Vollprothese (Totalprothese) kann aber auch auf entsprechend präparierten echten Zähnen sitzen, wenn sie aufgrund ihrer Substanz und Stabilität dafür geeignet sind. In der zahnärztlichen Prothetik hat sich in den letzten Jahren sehr vieles getan, in Werkstoffkunde sowie auch Digitalisierung.

Um meinen Patienten die modernsten Techniken und die besten Dienstleistungen bieten zu können, halte ich mich immer auf dem aktuellsten Stand.

In unserer Zahnklinik ist das hausinterne Dentallabor integriert, so dass wir jederzeit eng und ohne langen Vorlauf zusammenarbeiten können. Diese auch räumlich enge Konstellation ist ideal, um Zahnprothetik in allen nur denkbaren Varianten, Ausführungen und Umfängen effizient für unsere Patienten zu erstellen: ohne zusätzliche Wege und weitere Abstimmungsprozesse, dafür aus einer Hand und zu fairen Konditionen.

Die Ästhetische Zahnheilkunde beinhaltet nicht nur weisse Füllungen, Veneers oder “Bleaching”(das Bleichen für hellere Zähne – Zahnaufhellung), sondern auch moderne Behandlungsstrategien wie “Smile Design”.

Gerodontologie (Seniorenzahnmedizin):

Während der letzten Jahrzehnte hat in der Zahnmedizin eine immer schneller voranschreitende Aufgliederung und Fokussierung der einzelnen Spezialgebiete stattgefunden. Dahinter steht das zahnärztliche Anliegen, noch gezielter und individueller auf die spezifischen Anforderungen der verschiedenen Patientengruppen einzugehen. Ein wichtiges Kapitel in dieser Entwicklung ist die spezielle Zahnheilkunde für ältere und alte Menschen, die wir auch als Gerodontologie oder Seniorenzahnmedizin bezeichnen. In diesem Teilgebiet kümmere ich mich um die zahngesundheitlichen Anforderungen von Senioren, die doch deutlich vom Bedarf jüngerer Patienten abweichen.

Bei vielen Patienten in diesem Segment spielen Fragen zum verbliebenen natürlichen Zahnbestand, zu Zahnverlusten, zur Situation des Zahnfleisches und zum grundlegenden Gesundheitsstatus des Zahnhalteapparats zusammen. Ich habe mich bereits seit vielen Jahren auf die zahnärztliche Beratung und Versorgung älterer und alter Patienten spezialisiert und bin da, wenn Sie sich von Ihrem bewährten Experten sorgfältig untersuchen, freundlich beraten und schonend behandeln lassen möchten, ausdrücklich auch bei umfangreichen Zahnverlusten oder einem komplizierten und anspruchsvollen Ausgangsbefund.